Wenn der Nikolaus in die Kita kommt.

Teilen:

Montag, 23. Dezember 2019, von Freiwillige(r): Marcel STUHLMACHER

Ich bin schon seit genau vier Monaten in meinem FSJ. In der Kita "Columbus" in Stendal arbeite ich täglich mit den Kindern. Selten ist ein Tag wie der andere und die Abwechslung ist bei Festen oder Veranstaltungen sehr groß. Alleine in dieser Woche, vom zweiten bis zum sechsten Dezember, gab es viele unterschiedliche Aktivitäten, die durchgeführt worden sind.

Am Montag hatte ein Kind Geburtstag. Wie jedes Mal feierten wir seinen Geburtstag ausgiebig und beschenkten ihn mit Süßigkeiten und kleinen Spielzeugen. Im Gegenzug bringen oft die Eltern eine Torte oder Muffins mit, sodass alle Kinder etwas davon haben.

Am nächsten Tag wählte meine Kindergruppe Stellvertreter für die nächsten Wahlen des Kinderrates. Im Kinderrat dürfen gewählte Kinder Entscheidungen treffen über Essen, Feste oder Veranstaltungen. Oder sogar Verbesserungsvorschläge und Wünsche äußern. Nur die Kinder durften eine Stimme an ihre Kandidaten abgeben. Die restlichen Kinder können sogar Wünsche an die Vertreter äußern. Aus jeder Kindergruppe wurden zum Schluss jeweils zwei Kinder gewählt. Somit besteht unser neuer Kinderrat aus sechs Kinder. Es ist eine sehr gute Möglichkeit, dass Kinder früh und gemächlich die Prinzipien von Demokratie und Verantwortung erlernen können.

Am Donnerstag hatte erneut ein Kind aus unserer Gruppe Geburtstag und wir feierten es wiederum herzlich.

Am sechsten Dezember war Nikolaus. Wir packten Süßigkeiten und kleine Spielzeuge in Tüten. Die Tüten haben die Kinder selbst gebastelt. Am Ende hatten die Kinder kleine Überraschungen in ihren Tüten, die wie Rentiere aussahen. Die Freude war grenzenlos.

Ich werde mich wie jeden Tag auf eine neue Woche freuen.