Montessori-Gesellschaft Halle e. V.
Montessori-Gesellschaft Halle e. V.
Teilen:   Kontakt:

Die Maria-Montessori-Schule Halle ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule mit den Klassenstufen 1 bis 4. Sie befindet sich auf dem Gelände der Franckeschen Stiftungen zu Halle und ist eng mit einem Familienkompetenzzentrum und einem Altenpflegeheim verbunden. Durch diese einzigartige Kombination eng aneinander liegender Einrichtungen existieren in und an der Schule Berührungspunkte der Kulturen und Generationen. Im Jahre 1992 gegründet, befindet sich die Schule nunmehr im 2007 renovierten ehemaligen königlichen Pädagogium der Franckeschen Stiftungen. An der Schule lernen ca. 170 Kinder in acht jahrgangsübergreifenden Klassen, wie nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik vorgesehen. Das heißt, das Lernen erfolgt selbstbestimmt und interessengeleitet, selbstständig und durch praktisches Handeln. Auch Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf sind in die Klassenverbände integriert. Gemäß dem Montessori-Prinzip werden alle Kinder mit besonderem Augenmerk auf individuelle Stärken und Schwächen betreut, damit eine persönliche Entfaltung bei jedem gewährleistet ist.

Das Digitale Storytelling wird im Rahmen der Neugestaltung der Website der Montessori-Schule geschehen. Die Inhalte der alten Website übernommen werden, kommen zahlreiche neue und aktuelle dazu, welche das Schulgeschehen mit bewegtem sowie unbewegtem Bildmaterial dokumentieren. Auch auf der offiziellen Facebook-Seite der Schule werden wöchentliche Updates und Posts zu finden sein.

Da es in der Montessori-Schule bereits eine Computer-AG für die Kinder gab, wird die Realisierung des Computer- und Internetführerscheins auf bereits Bestehendem aufbauen. In der Praxis bedeutet das, dass die Kurse nun vom FSJler neu konzipiert und durchgeführt werden. In der AG soll den Kindern spielerisch der Umgang mit Rechner und Internet beigebracht werden.