Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ Halle-Saalekreis e.V.
Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ Halle-Saalekreis e.V.
Teilen:   Kontakt:

Die Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ Halle-Saalekreis e.V. ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe mit Sitz in Halle (Saale). Der gemeinnützige Verein wurde 1991 gegründet und ist im Vereinsregister unter der Nummer VR. 681 eingetragen. In den Leistungen der Jugendwerkstatt werden die wichtigsten Geschäftsfelder der Kindertagesbetreuung, der beruflichen Qualifizierung, der interkulturellen Arbeit und der Sozial- und Gemeinwesenarbeit abgebildet, die sich in folgende Arbeitsbereiche teilen: Im berufspraktischen Bereich werden Jugendliche und erwachsene Arbeitslose im Rahmen von Beschäftigungsprojekten auf das Berufsleben vorbereitet bzw. ihre Kompetenzen gefördert und erhalten. Seit 2000 arbeitet die Jugendwerkstatt auch im Bereich der Kindertagesbetreuung. Sie ist Träger von vier Kindertagesstätten und drei Horten. Seit der Übernahme des Begegnungszentrums für Ausländer und Deutsche im April 2005 ist die Interkulturelle Arbeit ein fester Bestandteil der Jugendwerkstatt. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Interkulturelle Bildungsarbeit, Jugendkulturarbeit, Netzwerkarbeit, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen im interkulturellen Bereich, die Arbeit in mehreren ESF-geförderte Projekten sowie die jährliche Organisation der Interkulturellen Woche und der Afrikawoche. Die geförderte Projekte sind unter anderem: IsA, IQ, Stark im Beruf sowie Kultur macht stark. Seit 2006 befindet sich auch das S.C.H.I.R.M.-Projekt in Trägerschaft der Jugendwerkstatt. Das Projekt bietet allen jungen Menschen, die außerhalb von familiären, schulischen und sonstigen sozialen Bezügen leben, eine Anlaufstelle. Seit 2008 gehört die Sing- und Musikschule der Stadt Halle zur Jugendwerkstatt. Des Weiteren betreibt die Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ den Stadthafen der Stadt Halle.

Unsere Einsatzstelle setzt die digitalen Bausteine "Digitale Kampagnen" und "Computer- und Internetführerschein" um.