Wochenbericht XLI | Herr Weigt appt ab.

Teilen:

Wochenbericht XLI | Herr Weigt appt ab.
Freitag, 15. Juli 2016, von Freiwillige(r): Nikolas WEIGT

Meine Woche begann mit einer netten Abwechslung: Ich habe angefangen, das Videomaterial von GOEUROPE! zu schneiden. Das wird zwar noch viel weitere Arbeit erfordern, bis ein Video fertig ist, aber ein Anfang ist gemacht.

Dienstag durfte ich eine weitere Generalprobe für App-Übergabe-Präsentation am Donnerstag halten: Eine Mitarbeiterin des Teams Ehrenamt, die Donnerstag nicht dabei sein würde, kam vorbei und hörte sich alles an. Eine gute Gelegenheit, Fehler zu finden und noch zu beheben – und einen weiteren Termin auszumachen, bei dem ich alles nochmal vertiefen werde, weil sie den Hauptteil der Arbeit mit der App übernehmen soll.

Mittwoch ging es nach Verbesserungsarbeiten an der Präsentation wieder in die Silberhöhe zu Projekt LEO, um die Einrichtung der Social Media Konten vorzunehmen. ...was an der Technik scheiterte und auf nächste Woche vertagt werden muss.

Der Titel dieses Beitrags beschreibt den Donnerstag wirklich ziemlich perfekt, denn es galt – wahrscheinlich zum letzten Mal – in den Zug Richtung Magdeburg zu steigen, zur Landesgeschäftsstelle zu laufen und offiziell unsere App ans Team Ehrenamt zu übergeben. Zur Feier des Tages machte mir der Fahrtkartenautomat einen Strich durch die Rechnung und so war ich locker 15 Minuten zu spät zu unserer bzw. größtenteils meiner Präsentation. Aber sie war ja nun verbessert und das konnte meine Verspätung glaube ich halbwegs ausgleichen. Damit ist meine Arbeit mit DRK Discovery Sachsen-Anhalt aber noch nicht ganz zu Ende: Ein paar Kleinigkeiten sind uns noch aufgefallen, um die ich mich kümmern werde. Aber ansonsten ist damit im Grunde meine Aufgabe nur noch, zur Verfügung zu stehen, wenn es Fragen gibt, was ich auch nach dem FSJ noch tun werde (als Digitaler Scout), falls es nötig ist.

Freitag verabschiedete ich mich dann von einer weiteren Kollegin, die kommenden Dienstag ihren letzten Tag hat. Dann werde ich allerdings nicht hier sondern mitten in Mittelsachsen im schönen Rochlitz mit allen anderen FSJdigitalerInnen zelten und unsere drei letzten AG-Tage verbringen.